Globale Energiewende ohne Deutschland

– Kalifornien wird es uns wohl zeigen, wie es intelligent geht –

Kalifornien ist das einzige Land der Welt, das seine CO2 Einsparungen bis 2020 erreicht, aufgrund eines massiven EINSTIEGS in GÜNSTIGE Erneuerbarer Energien.
In Deutschland wird zwar über den AUSSTIEG aus der Kohle diskutiert, die zukunftskritischen Branchen der Solar- und Windenergie sind jedoch aufgrund der Politik der Bundesregierung der letzten Jahre zusammengebrochen.
Ohne EINSTIEG, kein AUSSTIEG
Gerade jetzt, wo Solar- und Windenergie (endlich) GÜNSTIGER ist, als die Fossilen brechen die Branchen zusammen. Das ist verwunderlich, sind wir nicht das einstige Pionierland Erneuerbarer Energien in Deutschland?
Waren es nicht wir, die im Solarvalley bei Bitterfeld weltweit führend waren?
Waren es nicht wir, die durch Innovation auf Innovation die besten Hi-tech-Windräder aufgestellt hatten?
Waren es nicht wir, die Wind&Solarstrom GÜNSTIG gemacht haben für die Welt, durch das Milleniumsgesetz, das wegweisende degressive Erneuerbare Energien (Einspeise-) Gesetz EEG im Jahr 2000? (eines der erfolgreichsten industriepolitischen Instrumente der Welt).

Waren es nicht wir, die über 350.000 neue Arbeitsplätze in Erneuerbaren Energien geschaffen hatten?
Ja, hatten.
Aber, es war auch die Bundesregierung (CDU-FDP), die die Solarbranche 2013/14 durch eine Gesetzesänderung zusammenbrechen liess (Umstellung von degressiver EEG-Einspeisvergütung auf gedeckelte Ausschreibungen), 80% weniger Aufstellungen, Massenentlassungen (Verlust der Akteursvielfalt und Oligopolbildung), Insolvenzen im Solarvalley.

Aber, es war auch die Bundesregierung (CDU-SPD), die die Windbranche 2016/17 durch genau die gleiche Gesetzesänderung zusammenbrechen liess (Umstellung von degressiver EEG-Einspeisvergütung auf gedeckelte Ausschreibungen), 90% weniger Aufstellungen, Massenentlassungen (Verlust der Akteursvielfalt und Oligopolbildung), Insolvenz und Übernahme einst führender deutscher Windkraftanlagen-Hersteller.

Investitionen in Zukunftstechnologien? Fehlanzeige.
Weltweit führend? War einmal.
Klimaziele? Verfehlt.
Dabei ist es so einfach: Ohne EINSTIEG, kein AUSSTIEG.

Abgeschlagen

Deutschland ist heute abgeschlagen, durch diese 2 gravierenden Fehler der letzten Bundesregierungen (Ausbremsen des EEG, Solar, Wind). Ausgerechnet jetzt, wo Erneuerbare GÜNSTIGER sind, werden sie in Deutschland ausgebremst.

Absicht oder Zufall? In jedem Fall ist die Bilanz der letzten Jahre verheerend. Kollateralschäden für den Export in Milliardenhöhe noch gar nicht mitgerechnet. Wir waren einmal Export-Weltmeister für Erneuerbare Energien!
Und wie wird die Stromproduktion aussehen in 20 Jahren, mit 100% GÜNSTIGEN Erneuerbaren Energien?
Es fällt einem schwer, die Antwort auszusprechen: Kalifornien wird es uns wohl zeigen, wie es intelligent geht!
Nach den Elektroautos, der Batterietechnik, der Solarenergie, und der Windenergie, verlieren wir wohl auch bei der System-Integration noch den Anschluss. Bundesregierung ad absurdum.
Vor der letzten Europawahl ging ein YouTube-Video von REZO viral, das die nicht vorhandene Klimapolitik der Bundesregierung hart kritisierte und wohl dazu beitrug, den regierenden Parteien CDU und SPD historische Verluste zu bescheren. Und wenn man sich den Zusammenbruch der Solar- und Windbranche durch die Bundesregierung verursacht, vor Augen führt, geht einem ein Wort aus dem REZO-Video einfach nicht mehr aus dem Kopf. Inkompetent.
Oder zu neudeutsch: Grottenschlecht.

3 Sofortmassnahmen: Wie richten wir die Wind- und Solarbranchen wieder auf? FFF TOP Thema.

Artikel herunterladen

Klimaziele 2020 nicht erreicht – nur 2 Fehlentscheidungen!

OFFENER BRIEF: Ich habe es eben einmal nachgerechnet. Hätte die Bundesregierung nicht 2 Fehler gemacht und zwar die Solar- und Windbranche vom Erneuerbaren Energien EinspeiseGesetz (EEG) auf Ausschreibungen umzustellen, worauf beide Branchen zusammengebrochen sind (120.000 Jobs weg); wäre der Zubau von Wind- und Solarenergie also einfach so weitergegangen, hätten wir 2020 113 Milliarden kWh Ökostrom mehr. Das sind 84 Millionen Tonnen CO2 weniger und damit die KLIMAZIELE 2020 ERREICHT. Nur 2 Fehlentscheidungen!

Und noch dazu wäre dieser Wind- und Solarstrom sogar 1 Milliarde günstiger gewesen:

DETAILS ZUBAU
Annahmen Wind: Der Zubau der Windenergie läge bei ca. 2.000 Windrädern. Dann fehlt der Zubau von 1000x3MW = 3GW (2018), 2000x4MW = 8GW (2019), 2000x5MW = 10GW (2020) und-ebenso 2021, also insgesamt fehlen 31 GW Windenergie.
Laut Umweltbundesamt produzieren 31 GW Windenergie etwa 62 Milliarden kWh Windstrom, sowie eine Einsparung von 53 Millionen Tonnen CO2.

Annahmen Solar: Der Zubau der Solarenergie läge bei zusätzlich 4GW (2013), 5GW (2014), 7x6GW (2015-2021), also insgesamt fehlten 51 GW Solarenergie.
Laut Umweltbundesamt produzieren 51 GW Solarenergie etwa 51 Milliarden kWh Solarstrom, sowie eine Einsparung von 31 Millionen Tonnen CO2.

Die CO2 Emissionen in Deutschland liegen 2018 bei 866 Millionen Tonnen CO2 Äquivalenten (etwa 4,5% weniger als 2017). Sollten die Einsparungen 2019 und 2020 bei 2% liegen, hätten wir 826 Millionen Tonnen CO2-Ä. Das Ziel 2020 liegt bei 751 Millionen Tonnen, so dass wir eine Lücke von 75 Millionen Tonnen CO2 hätten.
Damit hätten wir bei weitergehendem Zubau von Wind- und Solaranlagen für 2021 etwa 113 Milliarden kWh Ökostrom mehr, was einer Einsparung von 84 Millionen Tonnen CO2 entspricht. Damit hätten wir die Klimaziele Ende 2020 erreicht!

DETAILS GÜNSTIGER
Annahme: Jeder weitere Zubau von Wind- und Solarparks wäre 0,3 cents günstiger. Das basiert auf:

4,1 cents für Konventionelle (BNA Terminmarkt 2017)
3,8 cents für Wind und Solar (BNA Ausschreibungen 2017)

Bei den weiteren Berechnungen wird von diesen 0,3 cents pro kWh ausgegangen, in der Annahme, dass die Differenz vor 2017 weniger, nach 2017 größer ist, im Durchschnitt also 0,3 cents.

Wind:
3+8+10+10=31GW Zubau fehlen 2018-2021. Das sind insgesamt kumuliert 6+22+42+62= 132 Mrd kWh bis 2021.
132 Mrd x 0.3 cents = 396 Millionen Euro
Windkraft Zubau bis 2021 wäre 396 Millionen Euro günstiger!

Solar:
4+5+7×6=51GW Zubau fehlen 2013-2021. Das sind insgesamt 4+9+15+21+27+33+39+45+51= 244
Mrd kWh bis 2021
0.3cents x 244 Mrd = 732 Millionen Euro günstiger.
Solarzubau bis 2021 wäre 732 Millionen Euro günstiger!

Also der Wind- und Solarpark Zubau wäre ca. 1,1 Mrd Euro günstiger gewesen.
Tendenz ? In Zukunft günstiger!

Artikel herunterladen