KURZINFO Agri-PV

Agri-PV

Für 100% Erneuerbare Energien brauchen wir ca. 1-2% der Freifläche für Solaranlagen und alle Dächer. Eine neue Idee ist die Doppelnutzung PV und Landwirtschaft als Agri-PV. Es gibt 3 Ansätze bei Agri-PV:

  1. Dachgestell“ – der Trekker fährt darunter her
  2. Sichtschutzwall“ – der Trekker fährt zwischen den PV-Sichtschutzwänden her
  3. Einachsig-nachgeführte PV Anlage (Standard) – Solarpanele senkrecht stellen und der Trekker kann durchfahren   

Von den Energiekosten her ist die einachsig nachgeführte PV-Anlage mittlerweile genauso günstig wie der Strommarkt (4-4.5 cents pro Kilowattstunde Strom). Danach folgt der „Sichtschutzwall“ (4.5-5 cents), dann das „Dachgestell“ (8 cents). 

Zum Vergleich, der Strompreis im Terminmarkt der Strombörse liegt bei durchschnittlich 4.2 cents (2019).

Artikel PDF.

KURZINFO – Aufbäumen statt Aufforsten

Das Klima verändert sich, die Klimazonen verschieben sich. In Deutschland hatten wir jetzt mehrere sehr trockene und heiße Hitzesommer, teilweise mit 70% Ernteverlusten. Der Vorschlag von Philipp Gerhardt ist Aufbäumen statt Aufforsten, also konkret:
Felder sollen künftig mit Schlüssellinien-Kulturen bewirtschaftet werden, das sind z.B. Baumreihen mit Grasstreifen. Dadurch wird erstens die Feuchtigkeit im Boden besser gehalten (siehe Satellitenbild unten). Zweitens können die Bäume CO2 aus der Atmosphäre holen.

Link Artikel

KURZINFO – Agri-PV Solarstreifen mit Schatten

– Hitzesommer verursachen Trockenheit und „Sonnenbrand“ bei Pflanzen 

– Ernteerträge sinken teilweise dramatisch (70%)

– Agri-PV mit Solarstreifen, Schatten und bessere Feuchtigkeit

Link Artikel

KURZINFO – Solar, Energiepflanzen und Flächennutzung

Solar, Energiepflanzen und Flächennutzung

Für 100% Erneuerbare Energien brauchen wir ca. 900 GW Solarenergie. Alle Dächer reichen dafür jedoch nicht aus, wir brauchen auch Flächen für Energie.

Der Anbau von Energiepflanzen auf einem Hektar Land ist jedoch nicht so effizient wie Solaranlagen und Windräder. 

Im Vergleich zum Anbau von Energiepflanzen auf einem Hektar (für Biogas), produzieren Solaranlagen 44x mehr Energie. 

Windräder produziere sogar 350x mehr Energie, wenn wir die tatsächlich benötigte Fläche betrachten (ca. 1ha für Zuwegung und Windrad-Fundament)

FAZIT: Die für die Energiegewinnung benötigte landwirtschaftliche Fläche ist am geringsten, wenn wir Solaranlagen (FreiflächenPV, AgroPV) und Windräder bauen.

Artikel PDF

KURZINFO – 100% Erneuerbare Energien – ProSim Studie – wie geht das?

In der Studie geht es um eine Komplettversorgung Deutschlands aus 100% Erneuerbaren Energien, also Strom-Wärme-Mobilität, inklusive der Industrie und auch sämtliche benötigten industriellen Gase werden erneuerbar aus Strom hergestellt, wie beispielsweise grüner Wasserstoff. 

  1. Ergebnisse der Studie: 

Der Gesamt-Energiebedarf (Endenergie) halbiert sich. 

Den Ausbau der Wind- und Sonnenenergie erhöhen: 

-Wind:  Verdopplung der Windräder (30.000 heute) auf ca. 2% der Landesfläche (heute 1%)

-SonneVervielfachung der Solarenergie von 50GW auf 900GW, ca. 2% der Landesfläche & alle Dächer

DIS-KURZINFO ProSim Studie

KURZINFO – NULL-EMISSIONS-GEBÄUDE – wie geht das?

  • GUT GEDÄMMT bis 40cm, 4-fach Verglasung
  • SOLARANLAGE für Warmwasser und Heizen
  • ERDKOLLEKTOR und WÄRMERÜCKGEWINNUNG zum Heizen
  • EINSPARUNG, keine fossile Heizung mehr notwendig
  • 100% KfW finanziert, kostet keinen Cent
  • dann für 100 Jahre ein Haus ohne Heizkosten – es ist sogar günstiger!

Artikel herunterladen.

KURZINFO – NettoNull 2035 – Einstieg in ein klimaneutrales Land. Wie geht das?

Artikel herunterladen.

Schaubild: 100% Erneuerbare Energie bis 2035 – wie geht das?

KURZINFO – 100% Erneuerbare Energie im Stromnetz – wie geht das?

FLEXIBLES STROMMARKT DESIGN (Q RLS)

Netzampel, rot, gelb, grün

FLEXBOX an jedem Zähler mit Mindestbestellung (rot) und flexibel (gelb, grün)

Zellulärer Ansatz, hinter Stromzähler Freiheit der Privatsphäre 

(jeder macht was er will, z.B. Solaranlage)

Investives Marktdesign, also günstige Festvergütung für Erneuerbare Energien

ERGEBNIS

doppelte Strommenge geht durch`s Netz wegen FLEX

Stromnetz optimiert, nicht mehr auf Pmax/Kupferplatte ausgebaut

5% Speicher bei 100% EE notwendig (keine Speicher bis 80% EE notwendig)

5-6 GW (Bio-) Gasturbinen notwendig für Dunkelflaute (im europ Verbundnetz)

Artikel herunterladen A4.

Artikel herunterladen A5.

KURZINFO – Grüne/B90 Klimabeschluß – Was steht drin?

Handeln und zwar Jetzt! Maßnahmen für ein klimaneutrales Land

  • Klimaneutral bis 2035 (Anm: Fridays for Future Nettonull 2035)

(Grund: Unser CO2 Budget 2020 von 6.600 Millionen Tonnen reicht bei linearer Absenkung bis 2035)

  • CO2 Bepreisung, damit Stromsteuer senken und Energiegeld für alle (40,- pro Tonne, 60,- ab 2020)
  • 100% Erneuerbare Energien bis 2030
  • Kohleausstieg bis 2030
  • keine Neuzulassung für Verbrennungsmotoren ab 2030, auf Autobahnen Tempolimit 130km/h
  • keine neuen Ölheizungen ab sofort
  • keine neuen Gasheizungen ab 2025
  • keine Inlandsflüge ab 2030
  • Statt Bundesverkehrs- ein Bundesnetzplan: Ausbau Bahn, ÖPNV, Radwege, Sharing, Binnenschiffahrt
  • Alternativen zum Auto im ländlichen Bereich
  • Investitionsprogramm grüner Wasserstoff

Artikel herunterladen. Format A4.

Artikel herunterladen. Format A5.